Bürgerinfos

blaulicht2

"Nachts will ich meine Ruhe - da können die ihr Martinshorn ruhig ausmachen!"
"Die Straßen sind leer und die fahren mit Martinshorn durch die Gegend - die spinnen doch!" 

Fühlen Sie sich auch belästigt, wenn Sie nachts in Ihrem wohl verdienten Schlaf durch Martinshorn geweckt werden? Wir können es verstehen, denn wir lagen bis vor kurzem auch noch dort und haben geschlafen. Leider dürfen wir darauf aber keine Rücksicht nehmen, wenn es darum geht schnell auszurücken, um Menschenleben zu retten, oder andere Schadenslagen zu verhindern. Glauben Sie es uns das Einschalten von Blaulicht und Martinshorn ist keine freiwillige Angelegenheit, ganz im Gegenteil es wird sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben, wenn wir die Sondersignale benutzen müssen.

Dieses Gesetz ist nicht erlassen worden um Bürger zu ärgern. Ganz im Gegenteil, es soll vor allem Sie als Verkehrsteilnehmer schützen und das auch in der Nacht.  Denn wer rechnet schon mitten in der Nacht wenn augenscheinlich keiner mehr unterwegs ist damit, dass plötzlich tonnenschwere Einsatzfahrzeuge mit erhöhter Geschwindigkeit zu einem Unfall oder Brand unterwegs sind!
Ausserdem verpflichtet uns die StVO auf der Einsatzfahrt mit Sonderrechten die Blaulichter nur in Verbindung mit dem Martinshorn zu benutzen.

Denken Sie vielleicht einmal darüber nach, bestimmt können Sie unsere Situation dann besser verstehen.

Denn Sie haben die Möglichkeit sich bequem im Bett wieder umzudrehen und weiterzuschlafen. Die Kameraden der Feuerwehr Rheinberg, die bis vor wenigen Minuten auch noch genau so wie Sie in ihren Betten lagen, haben dazu vielleicht in den nächsten Stunden keine Gelegenheit - und müssen am nächsten Morgen genauso zur Arbeit wie Sie. Und einmal ganz ehrlich, wenn Sie einmal die Hilfe der Feuerwehr Rheinberg benötigen sollten, sind Sie doch bestimmt auch erleichtert wenn wir schnell bei Ihnen sind. Und dann wäre es Ihnen bestimmt auch ziemlich egal, ob jemand anderes vielleicht durch die anrückenden Einsatzfahrzeuge geweckt wird...