Archiv

Am 15. und 16. November wollte die Jugendfeuerwehr des Löschzuges Nord an einem Erste Hilfe Kurs im Gerätehaus Borth-Wallach teilnehmen. Leider erkrankte jedoch der Dozent kurzfristig. Da sich die Betreuer sowie die Jugendlichen auf dieses Wochenende gefreut hatten, und diesen Termin nicht ins Wasser fallen lassen wollten, zauberten die Betreuer spontan ein mindestens gleichwertiges „Ersatzprogramm“ aus dem Hut.

Berufsfeuerwehr Duisburg

Das neue Ziel: Eine Besichtigung der Berufsfeuerwehrwache Duisburg-Walsum. Dort bekamen die Jugendlichen eine sehr interessante Führung durch den Alltag bei der Berufsfeuerwehr. Hier konnten sie wirklich alles, von den Ruheräumen, über die Werkstatt, bis hin zu den Fahrzeugen ansehen, und die Feuerwehrleute mit Fragen löchern.

An dieser Stelle einen besonderen Dank an den Kameraden Daniel Peters (Löschzug Nord), der bei der Berufsfeuerwehr Duisburg arbeitet und dieses spontane Ersatzprogramm ermöglichte.

Nach der Rückkehr am Gerätehaus Borth-Wallach wurde sich zunächst mit ausreichend Grillgut gestärkt. Abgerundet wurde der gelungene Tag mit einem spannenden Feuerwehrfilm und anschließender Übernachtung im Gerätehaus.

Am 29. November stand wieder mal eine Besichtigung auf dem Plan. Dieses Mal ging es mit der Jugendfeuerwehr des Löschzuges Nord zur Flughafenfeuerwehr am Airport Weeze. Nach erfolgtem Sicherheitscheck durften die Gebäude und Fahrzeuge besichtigt werden. An diesem Tag  gab es 2 eindeutige Highlights. Zuerst gab es eine Besichtigung des Feuerwehrfahrzeuges (Panther). Anschließend wurde der Tower besichtigt. Dort durften die Jugendlichen zuhören, als die Maschinen landeten und starteten.

Flughafenfeuerwehr Weeze

Wir danken auch hier den Kameraden in Weeze für die herzliche Aufnahme. Ein besonderer Dank gilt unserem Kameraden Peter Lechsner (Löschzug Süd), der bei der Flughafenfeuerwehr in Weeze arbeitet sowie seine beiden Kollegen Stephan Thönissen und Udo Götze.

Wieder mal 2 tolle Tage mit Ausflügen, die allen wohl  noch lange in Erinnerung  bleiben werden.